Dipl. Ing. Andreas Kröckel

Anerkannter Sachverständiger gemäß VAwS für die Prüfung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie Überwachung von WHG-Fachbetrieben

Dipl. Ing. Andreas Kröckel
Sankt-Ulrich-Straße 23
D-97688 Bad Kissingen – Poppenroth

Telefon: 09736 / 1215
Fax: 09736 / 1413
E-Mail: info@kroeckel.de

Prüfregionen

  • NRW
  • Hessen
  • Rheinlad-Pfalz

Hauptsächliche Prüfbereiche

  • Heizölverbraucheranlagen
  • Prüfung von Heizöltankanlagen / Heizöllager / Tankanlagen
  • Prüfung von öffentliche Tankstellen und Eigenverbrauchstankstellen (EVT) für Diesel, Biodiesel, Otto-Kraftstoffe (Super, Super Plus) und wässrige Harnstofflösungen (Adblue)
  • Prüfung von Abfüllflächen / Dichtflächen, z.B. an Tankstellen
  • Prüfung von Fass- und Gebindelager, Tanklager und Tankanlagen für wassergefährdende  Stoffe in der Industrie, Handwerk und Handel.
  • Altölsammelanlagen / Altölsammelbehälter z.B. in Autohäusern – Prüfung von Anlagen zum Herstellen, Behandeln oder Verwenden von wassergefährdenden Stoffen
  • Prüfung von Leichtflüssigkeitsabscheidern
  • Prüfung von Erdwärmeanlagen von Wärmepumpen (z.B. Erdsonden von Wärmepumpen)
  • Prüfung von Biogasanlagen
  • Prüfung von Lageranlagen für Phosphatfällmittel
  • Prüfung und Überwachung von Fachbetrieben auf der Grundlage des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG)  einschließlich Erstellung des Kenntnisnachweises zur Vorlage bei der zuständigen Behörde
  • Erstellung von Sachverständigengutachten bei Umweltschäden durch wassergefährdende Stoffe (wie z.B. bei defekten Heizöltankanlagen)
  • Überwachung von Fachbetrieben
  • Schulung von Fachbetriebe und betrieblich verantwortliches Personals von Fachbetrieben nach Wasserhaushaltsgesetz im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Weitere Geschäftsfelder:

Referent für Fachbetriebsschulungen nach Wasserhaushaltsgesetz

Beruflicher Werdegang

  • 1998    Abschluß des Studiums zum Dipl.-Ing. (FH), „Maschinenbau / Konstruktion Energietechnik“ Fachhochschule Würzburg – Schweinfurt
  • 1999    Abschluß des Zusatzstudiums zum “Betriebswirt des Handwerks” (Verleihung des Bay. Staatspreises)
  • 2000    Erfolgreiche Teilnahme zur Schulung u. Prüfung zum Fachbetrieb nach § 19 I Wasserhaushaltsgesetz
    Fernlehrgang “Projektierung im SHK – Handwerk”
  • 2001    Ausbildung zum “SHK – Kundendiensttechniker” (zertifizierter Lehrgang), Abschluß als bester Teilnehmer
  • 2006    Abschluß des Studiums zum Dipl.-Ing. (FH) “Technische Gebäudetechnik / Versorgungstechnik”, Hochschule Mittweida
  • 2007    Bestellung zum Sachverständigen nach § 11 VAwS (NRW)
  • 2009    Wahl zum stellv. Vorstandsvorsitzenden der Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke e.V.
  • 2012    Erweiterung der Sachverständigentätigkeit: Prüfung von Erdwärmegewinnungsanlagen
  • 2016    Erweiterung der Sachverständigentätigkeit: allgemein Anlagen nach VAwS

 Weitere Qualifikationen:

  • Sachkundiger für Absaugeanlagen nach § 53 Abs. 2  Arbeitsstättenverordnung
  • Gutachter für Photovoltaikanlagen (TÜV)
  • Aussteller für Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude
  • Sachkundiger für Hygiene in Trinkwasser-Installationen. Hygieneschulung nach VDI/DVGW 6023 Typ A
  • Sachkundiger gem. § 5 ChemOzonSchichtV und ChemKlimaschV

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufname

0 + 3 = ?