Aktuelles

Keine Panik

In Zeiten von Corona ist offenbar die Neigung groß, schnell für alles Nötige einen länger ausreichenden Vorrat anzulegen. Angesichts günstiger Preise gehen auch viele Heizölkunden gerade diesen Weg. Doch es gibt gute Gründe, jetzt einen kühlen Kopf zu behalten.

Modernisierung mit Öl lohnt sich weiterhin!

Mit einer Öl-Brennwertheizung in Kombination mit erneuerbaren Energien und bei zukünftiger Nutzung CO2-freier synthetischer Brennstoffe lassen sich Klimaschutz und Unabhängigkeit ideal verbinden und gleichzeitig Fördermittel nutzen.

_Effiziente Öl-Brennwertheizung

Gerade jetzt: Effiziente Öl-Brennwertheizung lohnt sich!

Der Vermittlungsausschuss hat sich geeinigt: Ab 2021 beginnt die CO2-Abgabe mit 25 Euro pro Tonne. Wer jetzt in effiziente Öl-Brennwerttechnik investiert, spart dreifach – Energie, Emissionen und zusätzliche Kosten.

Kein generelles Aus für die Ölheizung!

Verkürzte Berichterstattung vermittelt falsches Bild und verunsichert mehr als fünf Millionen Ölheizungsbetreiber in Deutschland. Auch nach 2026 kann die Ölheizung in vielen Fällen genutzt werden und mit effizienten Brennwertgeräten sowie in Kombination mit erneuerbaren Energien zur Emissionsminderung beitragen.

Ölheizung auch nach 2026

Effiziente Ölheizungen werden weiterhin einen wesentlichen Anteil am Wärmemarkt haben und mit CO2-armen flüssigen Brennstoffen sowie als Komponenten in modernen Hybridsystemen einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten.

Heizölpreis klar unter Vorjahr

Heizölpreis klar unter Vorjahr

Nach heftigen Ausschlägen und einem vorläufigen Jahrestief ist Heizöl auch weiterhin deutlich günstiger als vor einem Jahr. Wer zusätzlich mit dem Einbau einer effizienten Öl-Brennwertheizung Energie und Emissionen sparen will, sollte nicht auf eine vage Abwrackprämie warten.

32. Mitgliederversammlung zog die Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen

Starker Partner des Handwerks

Das passt: stabiler Bestand an Ölheizungsanlagen, die neue Anlagenverordnung AwSV und die ÜWG als verlässlicher Fachpartner des SHK-Handwerkes. Auf ihrer 32. Mitgliederversammlung blickte die Organisation Anfang Juni in Weimar auf ein durchweg erfolgreiches Jahr zurück.

Mitgliederversammlung 2019 in Weimar

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019 der Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke e.V.

ÜWG begrüßt 5.000. Mitgliedsunternehmen

Mit dem Gevelsberger SHK-Unternehmen Hans Eckhoff konnte die Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke offiziell ihr 5.000. Mitglied begrüßen.

Neues von der ÜWG

Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt/M. stand die ÜWG ihren Mitgliedern am Stand des ZVSHK zur Verfügung. Die Messe zeigte einmal mehr: Innovative Hybridtechnik mit Öl bietet effiziente, klimaschonende und wirtschaftliche Modernisierungslösungen.

ISH 2019

Technisch gibt es immer noch Verbesserungen bei Ölheizungen. Das zeigte sich zuletzt auch auf der ISH 2017, der weltweiten Leitmesse für Gebäude- und Energietechnik, die alle zwei Jahre in Frankfurt am Main stattfindet.

ÜWG auf der ISH 2019

Besuchen Sei uns vom 14. bis 18. März 2017 in Frankfurt/Main auf der ISH, der Weltleitmesse für Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien.

Alles richtig gemacht!

Für die Heizölkunden erwies sich in den vergangenen Wochen ihre private Energiereserve im eigenen Tank einmal mehr als echte Sparbüchse. Viele profitieren nun von günstigen Preisen.

Frohe Weihnachten für Heizölkunden

Rohölpreise auf 16-Monatstief, Heizölpreise fallen um 25 Prozent und für das erste Quartal 2019 rechnen Marktbeobachter weiter mit günstigen Konditionen. Für die Heizölkunden gab es in diesem Jahr ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk.

Ölpreis sinkt

Heizölpreise stark gefallen

Die Logistik-Probleme sind im deutschen Mineralölmarkt noch nicht überwunden. Dennoch führten die fallenden Rohölnotierungen auch hierzulande zu einer deutlichen Entspannung bei den Heizölpreisen.

ÜWG-Stand uaf der IFH

Neuer Tank, neuer Inhalt, neue Kunden

IWO und ÜWG informieren gemeinsam auf der GET Nord 2018 über die Zukunft der Ölheizung sowie aktuelle Anforderungen und gesetzliche Regelungen.

Ölheizunganlagen und der Erdölpreis

Tanken oder Warten?

Langfristig gibt es gute Gründe für einen entspannten Rohölmarkt. Doch aktuell befinden sich die Heizölpreise auf einem neuen Jahreshoch. Neben der globalen Entwicklung tragen dazu verschiedene innerdeutsche Faktoren bei.

Heizöl Nachfrage

Steigende Heizölnachfrage

Das bisherige Jahreshoch konnten die Heizölpreise hinter sich lassen. Marktbeobachter empfehlen den Endkunden, die vor dem Winter auf Nummer sicher gehen wollen, nicht zu lange mit ihrer Bestellung zu warten.