Zusammenstehen – auch in schwierigen Zeiten

Die verheerende Flutkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz aber auch in Teilen Bayerns, Baden-Württembergs und Sachsens haben zahlreiche Menschenleben gefordert, Hab und Gut vernichtet.

Schnelle und wirkungsvolle Hilfe ist das, was die Menschen in den betroffenen Regionen jetzt brauchen.

Für die in ihrer Existenz bedrohten SHK-Betriebe hat der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) über sein Berufsförderungswerk einen Spendenaufruf eingerichtet. Die Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke (ÜWG) hat sich mit einer spontanen Spende von 1.000 Euro an der Aktion beteiligt.

„Da mussten wir nicht lange überlegen. Als Dienstleistungsorganisation des organisierten SHK-Fachhandwerkes war es für uns selbstverständlich und eine Herzensangelegenheit, den von der Flut betroffenen Fachbetrieben zu helfen“, sagt der ÜWG-Vorsitzende Andreas Kröckel.

Viele ÜWG-Mitgliedunternehmen haben aber neben finanzieller Unterstützung auch unmittelbar vor Ort mit angepackt, um den Menschen direkt zu helfen. Sie haben Mitarbeiter freigestellt, halten Maschinen, Material und Ausrüstung bereit, beteiligen sich an Aufräum- und Reparaturarbeiten.

Die ÜWG wünscht allen Betroffenen viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit, die wir nur gemeinsam bewältigen können.

Foto: Sandhaase auf Pixabay