Einträge von Matthias Weyrauch

Kein generelles Aus für die Ölheizung!

Verkürzte Berichterstattung vermittelt falsches Bild und verunsichert mehr als fünf Millionen Ölheizungsbetreiber in Deutschland. Auch nach 2026 kann die Ölheizung in vielen Fällen genutzt werden und mit effizienten Brennwertgeräten sowie in Kombination mit erneuerbaren Energien zur Emissionsminderung beitragen.

Ölheizung auch nach 2026

Effiziente Ölheizungen werden weiterhin einen wesentlichen Anteil am Wärmemarkt haben und mit CO2-armen flüssigen Brennstoffen sowie als Komponenten in modernen Hybridsystemen einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten.

Heizölpreis klar unter Vorjahr

Nach heftigen Ausschlägen und einem vorläufigen Jahrestief ist Heizöl auch weiterhin deutlich günstiger als vor einem Jahr. Wer zusätzlich mit dem Einbau einer effizienten Öl-Brennwertheizung Energie und Emissionen sparen will, sollte nicht auf eine vage Abwrackprämie warten.

Starker Partner des Handwerks

Das passt: stabiler Bestand an Ölheizungsanlagen, die neue Anlagenverordnung AwSV und die ÜWG als verlässlicher Fachpartner des SHK-Handwerkes. Auf ihrer 32. Mitgliederversammlung blickte die Organisation Anfang Juni in Weimar auf ein durchweg erfolgreiches Jahr zurück.

Neues von der ÜWG

Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt/M. stand die ÜWG ihren Mitgliedern am Stand des ZVSHK zur Verfügung. Die Messe zeigte einmal mehr: Innovative Hybridtechnik mit Öl bietet effiziente, klimaschonende und wirtschaftliche Modernisierungslösungen.

ISH 2019

Technisch gibt es immer noch Verbesserungen bei Ölheizungen. Das zeigte sich zuletzt auch auf der ISH 2017, der weltweiten Leitmesse für Gebäude- und Energietechnik, die alle zwei Jahre in Frankfurt am Main stattfindet.